Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Anika Habermann

New-Work-Managerin, Mentorin,

Coach & Psychotherapeutin,

rechtliche Betreuerin 

Globalisierung - Medialisierung - Digitalisierung - und was macht das mit uns, unserem Leben, unserer Arbeitswelt? 

Sich dem Wandel anpassen, Altbewährtes behalten, neue Strukturen entwickeln. Sinn, Motivation, Inspiration, Leistung, Wertschätzung.

Und wie ticken eigentlich generation x, y, z und alpha?

 

 

 

 Foto: Jacqueline Illemann 

 

  • geb. im Dezember 1973 in Braunschweig
  • 3 Töchter (* 1993, 2005 und 2008) - Nicht alle Mädchen sind aus Zucker. Manche sind aus Abenteuern, dunkler Schokolade, Intelligenz, Schimpfwörtern und Mut.
  • Studium & Ausbildung zur Psychotherapeutin, 2003 Eröffnung einer eigenen Praxis
  • seit 2003 Seminar- & Therapiereisen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene
  • Weiterbildungen zur Entspannungstherapeutin, Reittherapeutin und Therapeutin für tiergestützte Therapie
  • 2011 - 2013 Weiterbildungen Agrarmanagement I - III, Landwirtschaftliche Familienberatung
  • 2013 Ausbildung zur Wellnesstherapeutin
  • 2014 - 2018 Geschäftsleitung eines Tourismusbetriebes
  • 2014 Gründung der "Insel-Seminare"

 

 

 

 

  • seit 2017 Psychosoziale Notfallbegleitung (PSNV), Auszeichnung des Landkreises Vorpommern-Greifswald 2018, seit 06/2020 Teamleitung
  • seit 2018 New-Work-Management (u.a. für Tourismusbetriebe) und Mentorin für (angehende) Auszubildende, SchülerInnen und Studierende und BerufsanfängerInnen

 

 

  • 2018 Initiatorin/ Stiftungsvorsitzende und Projektleiterin des Bildungsprojektes:

  

 Auszeichnung des Landkreises Vorpommern-Greifswald 2019

 

 

 

 

 

 

  • 2020 Autorin des Buches "Dein Leben ist, was Du draus machst - daily coaching, Wege aus der Krise"   ISBN 978-3-751-92062-9
  • seit 2020 Tätigkeit beim DSFG e.V. / Ostseebildungszentrum (Coaching, Lehrtätigkeit)
  • seit 2021 Tätigkeit beim DSFG e.V. / BHB-Betreuungsverein (gesetzliche Betreuung)

 

 

Ich habe ein Faible für Inseln. Eine meiner Lieblingsinseln ist Mauritius - "die Insel der Freundlichkeit". Auf den Seychellen erlebe und genieße ich ein mir vertrautes Wertesystem mit Respekt, Wertschätzung und Freundlichkeit, basierend auf der Wichtigkeit von Bildung.

Das qualifiziert mich:

Als Psychotherapeutin habe ich natürlich immer mit Menschen gearbeitet - aber auch immer im Dienstleistungsbereich. Ein gutes Produkt zu entwickeln und zu vermarkten ist die eine Seite - ohne Mitarbeitende, die die gleiche Vision haben und dafür eintreten, wird man immer selbst auf der Strecke bleiben. Und das dient nicht dem Erfolg.

Meine eigene Vision für mein Leben auf der Insel Usedom war es, Seminare und Coachings anzubieten. Stattdessen bin ich spontan selbst in die Tourismusbranche eingestiegen - und habe einen Beherbergungsbetrieb nach vorn gebracht. Übernachtungszahlen und Umsatz verdreifacht, eine Zertifizierung nach der anderen absolviert (insgesamt sechs in drei Jahren), Kreativität, PR, Marketing - und immer den Dienstleistungsgedanken im Kopf gehabt. Ein (wirklich!) herzliches Willkommen. Die Bettenzahl verdoppelt. Ein 70-Betten-Haus geführt. Vom Tourismusverband öffentlich hochgelobt als "DER Vorzeigebetrieb"! Höher, weiter, schneller! Und das Resultat? Zwei Herzinfarkte, Überlebenschance über mehrere Monate: 2%. (Trotzdem weiter gearbeitet...).

Ach ja - und immer wieder gesagt "Wir müssen die Kräfte der Mitarbeiter sehen. Wir müssen die Menschen mitnehmen."

Meine Vision (mein Leben!) heute ist es, mit einem Team konstruktiv zu arbeiten, gemeinsam Probleme zu lösen - auf der Grundlage gegenseitiger Sympathie, aktiver und gleichberechtigter Kooperation sowie selbständiger, motivierter und initiativer Aktivität.

 

 

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?